Motorola Moto G – Der Vergleich

moto-g-homepage-hero-1400X800
Motorloa ist tot – lang lebe Motorola. So oder so ähnlich kann man es wohl heute sehen. Denn nach langer Abstinenz scheint Motorola, nun als Google Tochter, sich zurück zu melden. Heute zumindest wurde nun das neue Gerät vorgestellt und es kommt nach Europa.

Die Sau wurde nun schon durch alle Blogwelten getrieben, aber trotzdem noch kurz die Technik in der Kurzfassung.

Interessant ist aber primär der Preis, denn dieser beträgt nur 169,- bzw 199,- Euro. Und genau da stellt sich die Frage: Ist es ein Preisknaller oder gibt es besser Alternativen?

Diese Frage stellt sich besonders, wenn man bedenkt, dass nicht jeder ein High-End-Smartphone braucht wie das Xperia Z1 oder das LG G2.

Eine Alternative wäre hier z.B. das ARCHOS 45 Platinum

Mit einer UVP von 229,- Euro spielt das Gerät in etwa der selben Preisklasse bzw. kommt es zumindest beim Marktpreis ran.

Nachteile: geringere Display-Auflösung, kleinerer interner Speicher, kleinerer Akku.
Vorteile: Dual-SIM, microSD Slot

Die zweite Alternative mit ähnlicher Ausstattung kommt von Huawei – das ASCEND G525

Mit einer UVP von 249,- Euro spielt auch das Gerät in etwa der selben Preisklasse bzw. kommt es zumindest beim Marktpreis ran.

Nachteile: geringere Display-Auflösung, kleinerer interner Speicher, kleinerer Akku.
Vorteile: Dual-SIM, microSD Slot

Zusammengefasst stellt man fest, dass das Gerät als überaus günstig angesehen werden kann. Besonders wenn man den Faktor des „Premium-Produkt“ hinzugefügt wird. Immerhin ist Motorola ein Handy Pionier und auch nicht durch billige Produkte bekannt. Besonders wenn dies mit betrachtet, dann stellt man doch fest, wie günstig das neue Moto G ist.
Hier hat gefühlt Google seine Hände mit im Spiel und wird es den Mitspielern schwerer machen, denn diese Preise werden für Sony, Samsung und andere schwer zu knacken.

Kommentar verfassen