Google bringt die Delta-Updates für Android

Screenshot_2012-08-17-09-05-00[1]


Juhu, Delta-Updates kommen jetzt auch bei Android auf die Telefone oder Tablets. Angekündigt wurde dieses neue Feature ja schon auf der Google I/O, aber nun sind dieses auch freigeschaltet. Freuen tut das uns Nutzer, Google, die Netzanbieter und bestimmt einige mehr.
Aber erstmal dazu, was mit Delta Updates gemeint ist. Bisher wird bei Android bei einem Update, das ganze Programm geladen und neu installiert. Dies sind bei Android die APK-Dateien. Um es sich besser vorstellen zu können kann man diese mit einer EXE unter Windows vergleichen. Also jedes Update ist das deinstallieren und neuinstallieren einer EXE.
Nun ist dies, nicht zwangsläufig nötig. Meistens wird nicht die ganze App verändert, sondern Code-Zeilen geändert, Bilder verändert oder ähnliches. Um nur diese Änderung zu installieren und somit Datenvolumen zu sparen, gibt es die Delta-Updates.

Welchen Vorteil hat dieses Verfahren? Also gehen wir mal von einem Spiel aus mit 20 MB Größe. Nun wurde bisher die 20 MB Datei neu geladen und installiert. Sollte die Änderung aber nur 200kb groß sein, dann würde nun auch die Übertragung dieser 200kb reichen.
Somit würde man, z.B. wenn man dieses Update unterwegs einspielt, viel Datenvolumen sparen. Also könnte man z.B. statt nur 25 Updates ganze 2500 Updates einspielen, bevor der Vertrag gedrosselt wird. Super oder?

Der Vorteil für Google ist der selbe: weniger Daten. Immerhin liegen die Dateien auf den Servern von Google und es ist angenehmer wenn nur 200kb angefordert werden, statt 20MB.

Ein tolles Feature, wie ich finde. Allerdings eine Sache, über die wohl keiner mehr sprechen wird, da es eine Selbstverständlichkeit wird.

Quelle: AndroidCentral

Kommentar verfassen