Motorola baut den größten Akku in ein Smartphone

Die Nachrichten der CES in Las Vegas überschlagen sich. Eine tolle Meldung jagt die nächste. Bei den meisten Meldungen handelt es sich um die gleichen Themen: Bildschirme werden größer, Prozessoren werden noch schneller und Arbeitsspeicher kann man auch nie genug haben. 
Auch ist ein Modell noch schöner als das Modell davor und wenn möglich, noch dünner. 
Aber Motorola macht sein neues Smartphone, das Razr nun dicker. Aber nicht ohne Grund, den das Razr Maxx genannte Gerät bekommt einen riesigen Akku.
Der Akku in dem Gerät ist nicht nur ein bisschen größer, sondern ein echtes Monster. Die meisten Smartphones kommen aktuell mit um die 1500 mAh daher. Das reicht meistens schon für ein paar Tage, bei viel Nutzern vielleicht einen Tag.

Aber nun zurück zum Motorola Razr Maxx. Hier kommt ein Akku mit 3300 mAh zum Einsatz. Dieser sollte auch gut und gerne eine Woche halten, natürlich auch hier abhängig von der Nutzung.

Natürlich wird das Gerät dicker, durch den größeren Akku. Ob einem der große Akku die zusätzlichen 1,8 Millimeter wert ist, muss jeder selbst wissen. 
Für mich wäre es eine Alternative. 

Kommentar verfassen