SonyEricsson wollte Nexus One nicht

Im Rahmen des MWC (Mobile World Congress) in Barcelona erwähnte Bert Nordberg, Firmenchef des Joint-Venture SonyEricsson, dass Google, bevor es das Nexus One von HTC produzieren ließ, an SonyEricsson heran getreten wäre, um dieses Gerät von ihnen bauen zu lassen.
Dieses Angebot wurde angeblich von SonyEricsson abgelehnt, da es die Marke zu sehr verwässert hätte.
Fraglich ist, ob ein Grund nicht auch die eigenen Probleme mit den Android-Geräten sein könnten, denn das erste SonyEricsson Smartphone mit Android ist noch nicht ausgeliefert und erscheint auch erstmal nur mit der Version Donut.

Kommentar verfassen